Der Täter flüchtete danach wieder in Richtung Blumenstraße. Die 78-Jährige, die selbst kein Handy bei sich hatte, wandte sich an die Beschäftigten eines Friseurgeschäfts in der Kasernenstraße, die die Polizei alarmierten. Im Rahmen der sofort eingeleiteten Fahndung - mit Einsatz eines Polizeihundes - fanden die Beamten in der Nähe der Mohrenbrücke ein Teil des Diebesgutes, dessen sich der Täter offensichtlich entledigen wollte.

Der Handtaschen-Räuber ist nach der Beschreibung der Polizei zwischen 20 und 25 Jahre alt, 1,60 bis 1,70 Meter groß, hat dunkle, kurz rasierte Haare und war bekleidet mit einer blauen Jeans, einem schwarzen Kapuzenshirt und braunen Schuhen.

Wer sachdienliche Hinweise auf den Täter oder zum Raub geben kann, wird gebeten, sich bei der Kriminalpolizeiinspektion, Telefon 09561/645-0, zu melden.