Deshalb wurde die Polizei verständigt. Der ältere Mann, so stellte sich heraus, stammte aus Polen und wollte mit dem Zug auch genau dorthin zurück. Doch nachdem er vier Flaschen Wein getrunken hatte, fiel ihm die Orientierung etwas scher - und so verwechselte er beim Umsteigen in Lichtenfels den Zug nach Hof mit dem nach Coburg. Zum eigenen Schutz durfte er den Rest der Nacht in einer Polizeizelle verbringen, bis er wieder einigermaßen nüchtern seine Weiterreise fortsetzen konnte.