Bei dem Konzertabend präsentieren sich junge Künstlerinnen und Künstler aus dem Coburger Land und der Region Oberfranken: von der sechsjährigen You Wei Liu, die am Klavier Sonatinen von Ludwig van Beethoven und sieben Variationen von Isaak Berkovitsch zum Besten gibt bis zur gerade 18-jährigen Teresa Rüttinger, die zusammen mit ihren Geschwistern Barbara und Jakob an Violine und Violoncello ebenfalls am Klavier das Trio c-Moll von Beethoven vorstellt. Insgesamt ein gutes Dutzend musikalischer Ausnahmetalente haben unter dem Dach von Ingenium Classicum ihr musikalisches Können perfektioniert und geben sich nunmehr bei einem Jahreskonzert die Ehre.


Arien von Händel bis Donizetti



Dabei werden Sascha Then (zwölf Jahre) und die 16-jährige Selina Schreiner auch im Bereich Gesang deutlich machen, welche musikalischen Ausnahmetalente das Coburger Land vorzuweisen hat. Sascha Then singt dabei Arien von Georg Friedrich Händel und Johann Sebastian Bach, während sich Selina Schreiner an Lieder von Giovanni Battista Pergolesi, Franz Schubert, Robert Schumann und eine Arie von Gaetano Donizetti aus der Oper "Linda di Chamounix" wagt.



Fagott und Flöte



Weitere Interpreten des Abends sind Anna Ernst am Fagott zusammen mit Dorothee Schneider am Klavier, Lucy Minh An Duong an der Violine, Giovanni Gromek zusammen mit Sara Künzel an Flöte und Klavier sowie die Geschwister Johanna und Tobias Schrimpl (14 und 13 Jahre), die vierhändig am Klavier einen Ungarischen Tanz von Johannes Brahms vorspielen werden.


"Musik verbindet"



Unter der Leitung des Musiklehrers Stefan Schunk aus dem Team von Ingenium Classicum stellt sich nach der Pause noch ein ganz besonderes Projekt vor: seit fast einem Jahr übt Stefan Schunk regelmäßig mit zum Teil geistig, zum Teil körperlich behinderten Kindern des Diakonisch-Sozialen-Zentrums Coburg. In vielen kleinen Schritten fanden die Kinder unter seiner Anleitung zusammen. Ihren Auftritt stellt Stefan Schunk unter das Motto "Musik verbindet und öffnet neue Wege". Denn die Kinder haben in der Musik eine völlig neue Form der Erfüllung und Kommunikation gefunden und somit auch ihre Persönlichkeit an sich weiterentwickelt. Und gerade der Entwicklung der Persönlichkeit von musikalischen Talenten - und ihrem familiären Umfeld - widmet sich die Arbeit von "Ingenium Classicum" ganz besonders.