Die verlorene Ladung eines Holztransporters wurden einem PKW-Fahrer am frühen Donnerstagmorgen zum Verhängnis. Kurz vor 5 Uhr verließ der 52-jährige Lkw-Fahrer aus Richtung Suhl kommend die Autobahn. Anschließend wollte er nach rechts auf die B 303 in Richtung Sonnefeld einbiegen. Beim Abbiegen kippte plötzlich der Anhänger des Holztransporters um. Die Baumstämme rutschten vom Hänger und türmten sich auf der Straße auf. Ein 30-jähriger VW-Fahrer, der auf der B 303 in Richtung Coburg unterwegs war, erkannte die Situation zu spät und krachte in den "Holzberg".

Beim Aufprall verletzte sich der Monteur leicht. An seinem Golf entstand Totalschaden. Die Bundesstraße wurde für etwa eineinhalb Stunden komplett gesperrt. Der VW des 30-Jährigen musste abgeschleppt werden. Insgesamt entstand Sachschaden in Höhe von über 6000 Euro. Spezialisten der Coburger Verkehrspolizei versuchen nun die Unfallursache zu ermitteln. Geschwindigkeit und Gewicht des Lkw werden geprüft.