Im Rahmen einer Fahrschulstunde ließ am Freitag gegen 13.30 Uhr ein Fahrschullehrer seine Schülerin auf dem Parkplatz eines Einkaufsmarktes im Kanonenweg, einparken. Für eine kurze Erläuterung ließ der Lehrer seinen Schützling das Auto noch einen Moment vor der Parklücke warten. Dabei blockierte das Fahrschulauto kurzzeitig einen direkt dahinter liegenden Parkplatz. Ein Mitsubishi-Fahrer der diesen Parkplatz benutzen wollte, war über die kurze Wartezeit so erbost, dass er nach dem Aussteigen den Fahrschullehrer und dessen Schülerin beleidigte.