Das Programm des Abends nimmt Bezug auf die eben erschienene neue CD mit Toccaten aus vier Jahrhunderten: Peter Stenglein spielt Werke von Buxtehude (Toccata F-Dur), Pachelbel (Toccata C-Dur), Fletcher (Festival Toccata) und Dubois (Toccata G-Dur).


Eintritt frei


Dazu erklingt das wohl bekannteste Orgelwerk überhaupt: Bachs Toccata d-Moll BWV 565. Daneben erklingen weihnachtliche Choralbearbeitungen von Böhm, Bach und Boëllmann. Der Eintritt ist frei, das Konzert dauert etwa 60 Minuten. Die Lesung hält Prädikantin Birgit Krieger.