"Das ist der Wind, der fränkische Wind, der wird noch wehen, wenn wir längst nicht mehr sind", sang der Neu- und Neershofer Gesangsverein unter der Leitung von Volkmar Hein am Samstagabend im Mehrzweckhaus Neershof zu Ehren des Bürgervereins. Sein 40-jähriges Bestehen feierte der Verein mit seinen Mitgliedern und blickte dabei auf seine bewegte Vergangenheit zurück.

"Im Jahr 1976 wurde das Anschnallen im Auto zur Pflicht, Helmut Schmidt wurde Bundeskanzler und in Coburg wurde der Ratskeller eingeweiht", zählte der Coburger Oberbürgermeister Norbert Tessmer (SPD) in seiner Rede wichtige politische und gesellschaftliche Ereignisse auf. Er betonte, dass für die Bürger in Neu- und Neershof noch etwas viel Wichtigeres passiert sei. Tessmer: "In diesem Jahr wurde unser Stadtteil in Coburg eingemeindet."

Genau in dieser Zeit, am 1.