Wie "cool" Tanzen, Turnen und Akrobatik sein können, stellten jüngst 17 Tanz- und Turngruppen der SG Rödental beim traditionellen Schauturnen eindrucksvoll unter Beweis. In der voll besetzten Franz-Goebel-Halle zeigten die über 300 Akteure, dass sportliche Bewegung facettenreich ist.

Das Sportspektakel begann mit den Kleinsten der Turnabteilung. Auf der Gerätelandschaft zeigten die Jüngsten, wie einfach "Rolle, Rolle, Purzelbaum" geturnt werden können, und ließen ihrer Bewegungsenergie freien Lauf. Dass Leistungsbereitschaft auch Spaß macht, war beim Auftritt der aktiven Leistungsturnerinnen nicht von der Hand zu weisen. So demonstrierten sie, wie einfach schwere Elemente am Boden aussehen können. Viel bewegte sich, als Turngeräte durch die drei- bis fünfjährigen Kinder zum Leben erweckt wurden. Trampolin und Kästen nutzte "Fun Factory" für ihren Auftritt. Flink sprangen sie in verschiedenen Varianten über die Geräte. Sowohl die "Schneeprinzessinnen" als auch die Gruppe "Beat ya Feet" tanzten über die Bodenfläche und entzückten das Publikum. Warum Bewegung einfach genial sein kann, zeigten nicht nur die fünf- bis achtjährigen Mädchen mit "Couchpotatoes", sondern auch "Fit4Boys/Fit4Girls" durch eine einfallsreiche Performance.

Mit einem erhellenden Farbregen stießen die sechs- bis zehnjährigen Showtanz-Minis die Tür zum zweiten Teil der Veranstaltung auf. Dass auch die weibliche Nachwuchsleistungsriege auf bestem sportlichem Weg ist, zeigten die "Coolen Turnmäuse" mit ihrer Darbietung. Unerwartetes bot "TeamGym" dem Publikum. Rollator, Krücken, Gehhilfen und Krückstock waren dabei nicht alltägliche Turngeräte. Die "Showtanz Teens" überzeugten ebenso wie die "Die wilden Turnkerle". Die weibliche Leistungsriege stellte ihr turnerisches Talent mittels einzigartiger Sprünge, Drehungen, Rollen, Salti und Überschlägen am Kasten und Sprungtisch unter Beweis. "Elvis is back", meinten "Modern Dance" und entführten die Gäste in eine besondere Welt des Tanzes. Was man unter Breitensport versteht, veranschaulichte die Gruppe "Explosion".

Plus Ehrung

Am Ende eines abwechslungsreichen Nachmittags bot die gemischte Leistungsriege den Besuchern noch einmal völlig neue und einzigartige Eindrücke. Mit spektakulären Salti- und Schraubenvarianten auf der Airtrack (luftgefüllte Turnmatte) begeisterten sie die Zuschauer. Das Schauturnen bildete den würdigen Rahmen, Heidi Roß nicht nur offiziell in den Trainerruhestand zu verabschieden, sondern sie auch mit der Ehrennadel in Gold des Bayerischen Turnverbandes für ihre 40-jährige Trainerinnentätigkeit auszuzeichnen.