Frank Altrichter betonte die Bereitschaft der CSU zu einer kollegialen Zusammenarbeit, auch wenn diese (so wörtlich) "von einigen Scharfmachern gerne bestritten wird." Heike Stegner-Kleinknecht sagte zum gleichen Thema: "Wenn wir uns gegenseitig lahm legen, tun wir das auch mit der Entwicklung der Stadt. Die neue Periode im Stadtrat hat nicht so gut begonnen, aber ich bin zuversichtlich, dass wir, wie in den vergangenen Jahren, gemeinsam zum Wohle der Stadt Entscheidungen treffen werden.