Auch die Möglichkeit, dass Pflegekräfte als Tandem arbeiten, um sich gegenseitig zu unterstützen und auch zu reflektieren, hält Hofmann für sinnvoll.
Hofmann's Trickkiste ist groß, um alten Menschen mit Demenz und den Pflegenden das Leben etwas entspannter und schöner zu machen. "Ein alter Öl verschmierter Lappen kann bei einem Mann, der sich zeitlebens gerne mit Autos und Motoren beschäftigt hat, geschraubt und getüftelt hat, wahre Wunder bewirken." So wie Frauen bei dem Geruch von Bohnerwachs, Kernseife und Kaffee ruhig werden, weil sie sich an "gute Jahre" erinnern, so funktioniert das auch mit "männlichen Gerüchen". Hofmann grinst.