Die Pflegekraft dagegen ist emotional geschützt: Sie hat eine Diagnose, an die sie sich halten kann; irgendwann ist Schichtende; und es gibt eben keine gemeinsame Vergangenheit, keine alten Verletzungen.


Mutterwitz und Bauernschläue

Wer es schafft, Verständnis aufzubringen und die Welt mit den Augen des anderen zu sehen, tut sich leichter. Dazu sei es manchmal notwendig, den Standpunkt, ja auch den Standort zu wechseln. "Ein paar Schritte in die gleiche Richtung können sehr wohltuend sein", sagt er. Und mit Wortspielen geht es weiter: "Wer sich bewegt, bewegt etwas. Wer läuft, lässt seinen Standpunkt los und kommt zur Lösung..." Es sprudelt nur so aus dem ehemaligen Grundschullehrer heraus.
Wie entstehen diese Bilder in seinem Kopf? "Ich mag die Märchen- und Symbolsprache von Kindheit an. Meine Oma hat mir viel erzählt und vorgelesen.