Bei der Rückfahrt musste er, um einen Fußgänger zu überholen, vom Gehweg auf die Fahrbahn wechseln. Anschließend versuchte er, seine Fahrt auf dem Gehsteig fortzusetzen, rutschte dabei allerdings mit dem Vorderrad von der Bordsteinkante ab und stürzte. Die Platzwunde über seinem rechten Auge musste im Klinikum genäht werden. Bei der Unfallaufnahme stellten die Beamten der Polizeiinspektion fest, dass der Verletzte erheblich unter Alkoholeinfluss stand. Der Test erbrachte ein Ergebnis von 2,88 Promille. Wegen Trunkenheit im Verkehr wird der 34-Jährige jetzt angezeigt.