Der 29-jährige Christian Gudde ist Geschäftsführender Gesellschafter der Schrauben-Werkzeug-Handel Gudde GmbH in Coburg. Er führt ein junges Unternehmen im Herzen von Coburg, das sich mit dem Onlinevertrieb von Baubedarf, Schrauben, Werkzeug, Beschlägen, Malerbedarf und allgemeinen Baumarktartikeln sowie Deko-Artikeln und Modellbau-Zubehör beschäftigt. Durch den eigenen Onlineshop www.swh-24.de und den E-Ebay-Shop kann er Kunden in ganz Deutschland ansprechen.

Wie passt Ihre Ausbildung zum gegründeten Geschäft?
Christian Gudde: Ich bin gelernter Bau- und Möbelschreiner und gelernter Kaufmann im Großhandel, daher kann ich mein kaufmännisches Wissen bestens mit meinen handwerklichen Kenntnissen verbinden.
Dadurch habe ich auch ein gewisses Verständnis für die Probleme der Hand- oder Heimwerker am Telefon und kann dementsprechend geeignete Lösungen aus unserem Sortiment anbieten.

In welchem Jahr haben Sie Ihr Unternehmen gegründet und wie kam es dazu?
Wir sind ein ganz junges Unternehmen, uns gibt es seit Juli 2016. Mein Urgroßvater und Großvater waren bereits Unternehmer in Coburg, deshalb wurde ich schon sehr früh mit diesem Thema konfrontiert und habe bereits seit längerer Zeit mit dem Gedanken einer Selbstständigkeit gespielt. Nun habe ich mich endgültig für eine Gründung entschieden. Von der ersten Planung bis zur Gründung haben wir circa fünf Monate gebraucht.

Ist Coburg ein guter Standort zum Gründen in Bezug auf Logistik, Netzwerke, Unterstützung, Preise, ...?
Ganz klar: ja. Das Besondere an Coburg sind die engen Kontakte, die man hier vor Ort findet. Es gibt eine ganze Reihe von nützlichen Netzwerken, über die irgendwie jeder jeden kennt. Das hat mir den Gründungsprozess sehr erleichtert. Ich habe hier sehr gute Erfahrungen mit der Industrie- und Handelskammer, der Bundesagentur für Arbeit und der VR-Bank gemacht. Ein großer Dank gilt auch meiner Steuerkanzlei, die uns hier begleitet hat und uns auch zukünftig begleiten wird. Auch das Team meiner Software-Firma hat eine wesentliche Rolle bei der Umsetzung meines Online-Shops gespielt. Ich kann jedem nur empfehlen, Hilfestellungen von kompetenten Institutionen in Anspruch zu nehmen, die einem die Planung und den Weg in die Selbstständigkeit erleichtern. Grundvoraussetzung ist natürlich ein eigenes Konzept, das zumindest Potenzial für Erfolg hat.

Was macht eine erfolgreiche Gründung aus?
Gute Planung und Marktbeobachtung sind das A und O. Auch ein solider Businessplan darf nicht fehlen. In meinem Fall sind es mehr als 100 Seiten, die ich für mich zusammengeschrieben habe. Zudem sollte man Rückschläge während der Gründungsphase einkalkulieren und darf nicht gleich einknicken, wenn es anfangs eben mal nicht wie gewünscht läuft. Man benötigt einen langen Atem und ein gewisses Improvisationstalent.

Welche Dinge sollte man unbedingt beachten? Welche Dinge vergisst man am Anfang gerne mal?
Bei der Vorlaufzeit sollte man ausreichend Puffer einplanen, denn es können sehr viele unvorhergesehene Dinge passieren. Auch ein ausreichendes finanzielles Polster kann nicht schaden. Hier empfehle ich mindestens 15 Prozent vom Gesamtkapitalbedarf.

Welche Fehler haben Sie bei Ihrer Gründung gemacht?
Es gab bei uns eigentlich nur einen groben Fehler. Wir sind zu früh in die Werbung gegangen und konnten deshalb anfangs die Termine nicht halten, die wir beworben haben. Wir möchten uns hierfür ausdrücklich nochmal bei unseren Kunden entschuldigen. Mittlerweile sind wir eingespielt und die Bestellungen werden fristgerecht ausgeliefert. Wir haben daraus gelernt, erst Zusagen zu Lieferzeiten zu geben, wenn die Termine auch wirklich feststehen.

Welche Eigenschaften sollte ein Gründer mitbringen?
Innovationsgespür, Risikobereitschaft, einen gewissen Blick für das Ganze. Außerdem benötigt man eine gewisse Weitsicht. Schließlich sollte man sich Ziele setzen, wo man zum Beispiel in fünf Jahren stehen möchte, und nicht nur an morgen denken.

Wie ist der Status quo? War die Gründung für Sie die richtige Entscheidung?
Wir sind aktuell im Aufbau unserer Vertriebsstruktur in unserem Online-Shop und bei E-Ebay und wollen hier stärker werden. Für mich war es definitiv die richtige Entscheidung zu gründen und ich würde es trotz mancher Hürde jederzeit wieder tun.

Welchen Tipp möchten Sie künftigen Gründern mit auf den Weg geben?
Durchhaltevermögen zu haben und sich bei fachkundigen Stellen beraten zu lassen.

Gibt es ein Fazit?
Ich würde es immer wieder tun.