Große Oper braucht nicht unbedingt eine große Bühne. Das bewies die begeistert aufgenommene Premiere am Landestheater. Große Oper braucht überzeugende Sängerdarsteller, kluge Ausstatter, intelligente Regisseure, ein engagiert agierendes Orchester und einen souveränen Dirigenten. Dann kann auch ein heikles Meisterwerk wie Leos Janáceks "Katja Kabanowa" auf einer äußerlichen kleinen Bühne wie der des Coburger Landestheaters zum großen, packenden Opernabend werden.


Souverän am Dirigentenpult: Roland Kluttig



Hier werden nicht nur schöne Stimmen an die Rampe gestellt. Hier ergänzen sich Musik, Darstellung und Ausstattung in jeder Szene bruchlos. Beeindruckend in der Titelrolle: die Sopranistin Betsy Horne. Am Dirigentenpult führt Coburgs Generalmusikdirektor Roland Kluttig Chor, Orchester und Solistenschar mit souverän gestaltender Hand.



Opern-Tipp



Landestheater Coburg: Leos Janácek "Katja Kabanowa" - 26., 28. Januar, 3., 15.. Februar, 1., 9., 28. März, 3. April, 19.30 Uhr, 15. April, 15 Uhr

Handlung Alexander Ostrowskijs Schauspiel "Das Gewitter" lieferte die Vorlage für Janáceks Oper "Katja Kabanowa". Die tragische Dreiecksgeschichte spielt an der Wolga. Katja Kabanowa ist verheiratet mit Tichon. Als Tichon für zwei Wochen auf Geschäftsreise gehen muss, beginnt Katja ein Verhältnis mit Boris, der seinerseits von seinem Oheim, dem Kaufmann Dikoj, finanziell abhängig ist. Als Tichon zurückkehrt, gesteht Katja ihm ihre Untreue und entflieht in die Gewitternacht. Verzweifelt sucht Katja den Tod in der Wolga.

Produktion Musikalische Leitung: Roland Kluttig
Inszenierung: Alessandro Talevi
Ausstattung: Annemarie Woods
Dramaturgie: Susanne von Tobien
Chor des Landestheaters (Einstudierung: Stefan Meier)
Philharmonisches Orchester Landestheater Coburg

Darsteller Sawjol Prokofjewitsch Dikoj: Michael Lion
Boris Grigorjewitsch: Roman Payer
Marfa Ignatjewna Kaban (Kabanicha): Gabriela Künzler
Tichon Iwanytsch Kabanow: Karsten Münster
Wanja Kudrjas: Milen Bozhkov
Katherina (Katja): Betsy Horne
Barbara: Verena Usemann
Kuligin: Martin Trepl
Glascha: Juliana Parra / Hayley Sugars
Fekluscha: Eva-Maria Fischer / Juliana Parra