Wie wichtig das Vereinsleben in Lautertal von den Gemeindeverantwortlichen angesehen wird, schlägt sich nicht nur in der finanziellen Unterstützung nieder, die sich Jahr für Jahr im Gemeindehaushalt wiederfindet, sondern auch in der Würdigung der sportlichen Leistungen der Lautertaler Sportler. Jüngst fanden sich auf Einladung des Sportausschusses in der Kulturhalle des TSV Unterlauter über 70 Lautertaler Vereinsmitglieder ein, um der Ehrung von erfolgreichen Sportlern sowie verdienten Funktionären einen würdigen Rahmen zu verleihen. Bürgermeister Sebastian Straubel (CSU) unterstrich die enge Verbundenheit der Gemeinde zu den Sportvereinen und deren Aktiven. Als richtig bezeichnete er den Schritt, die Ehrung aus den Gemeinderatssitzungen herauszuziehen und einen separaten, etwas größeren und der Bedeutung der Veranstaltung angemessenen Rahmen zu wählen. "Euer Erfolg ist der Lohn für Trainingsfleiß, Disziplin und viel Herzblut", betonte Straubel und fügte hinzu: "Der sportliche Triumph ist gemeinschaftliches Produkt aller."

In diesem Jahr kam der Sportausschuss nicht an der Leistung der Rottenbacher Schützen vorbei. Wolfgang Heinze als Einzelsportler und auch die Mannschaft im Auflageschießen brillierten durch überaus glanzvolle sportliche Leistungen. Wolfgang Heinze brachte unter anderem das Kunststück fertig, bei den deutschen Meisterschaften den 5. Platz zu belegen und wurde damit bester Schütze aus dem Freistaat Bayern. Erfolge bei den Rundenwettkämpfen (1. Platz), Gaumeisterschaften (1. Platz), Bezirksseniorenschießen (3. Platz), Bezirksmeisterschaften (4. Platz) und vor allem der 6. Platz unter 194 Teilnehmern bei den bayerischen Meisterschaften runden die sportlichen Erfolge ab. 300 von 300 möglichen Ringen standen bei Wolfgang Heinze am Ende auf dem Konto.


894 von 900 möglichen Ringen

Auch in der Mannschaft gab er zusammen mit Renate Schramm, Ralf Schramm und Horst Menzel eine vorzügliche Visitenkarte ab. Das Team wurde im Rahmen der Rundenwettkämpfe mit einer überzeugenden Leistung Meister der Gauoberliga, der höchsten Klasse im Auflagebereich. Bei den Gaumeisterschaften sprang der 2. Platz heraus. Auch den Titel des Bezirksmeisters konnte die Mannschaft dank einer geschlossenen Leistung nach Lautertal holen. In die bayerische Elite katapultierten sich die Rottenbach Schützen bei den bayerischen Meisterschaften. Das Quartett erreicht mit 894 von 900 möglichen Ringen den 6. Platz und qualifizierte sich damit für die deutsche Meisterschaft in Dortmund.


Sie hat die gesamte Konkurrenz besiegt

Tuba Sorkilic, die zehnjährige klasse Tischtennisspielerin des TSV Unterlauter, wurde zur Sportlerin des Jahres gekürt. Den größten der vielen Erfolge feierte die Schülerin, die die 5. Klasse des Gymnasiums Albertinum besucht, beim bayerischen Ranglistenturnier der Schülerinnen C (bis zehn Jahre), als sie sich mit 13:1 Siegen gegen die gesamte Konkurrenz durchsetze und den Titel nach Lautertal holte. "Damit errang sie den größten Erfolg in der Vereinsgeschichte für einen TSV-Akteur", ließ Bürgermeister Straubel wissen. Den diesjährigen Titel "Jugendmannschaft des Jahres" sicherte sich die erste Tischtennis-Mädchenmannschaft in der Besetzung Johanna Meyer, Julia Wille und Anne Lüer. Herausragendes Ereignis war die Meisterschaft in der Oberfrankenliga und der damit verbundene Aufstieg in die Bayernliga. Nach vier Jahren Abstinenz ist damit wieder ein Tischtennis-Mädchenteam im bayerischen Oberhaus angekommen.

Ebenfalls fand das langjährige ehrenamtliche Engagement von Hans Frieß öffentlich Würdigung. In der Laudatio führte Sebastian Straubel aus, dass der Geehrte im Einsatz für den TSV Oberlauter ein Vorbild für die Jugendlichen gewesen sei. Den Dank des TSV für unzählige ehrenamtliche Stunden gab der Bürgermeister an Hans Frieß weiter.


Wer weiterhin geehrt wurde:

Weiter wurden für herausragende Leistungen geehrt: Clemens Haake (Tischtennis, TSV Unterlauter), Max Keller (Tischtennis, TSV Unterlauter), Christian Oppel (Hochschulrekorde Nova Southeastern University, Fort Lauderdale, Florida); Julian Popp (1. Platz 70 km Saltmarathon auf Boavista); Stefanie Lieb (Laufteam SV Bergdorf-Höhn), Amir AboShawish (Inlineskating, WFC Coburg-Neukirchen), Rolf Eberhardt (Tischtennis, TTC Tiefenlauter).
Die Urkunden als Meistermannschaften konnten in Empfang nehmen: Dritte Damenmannschaft Tischtennis, TSV Unterlauter, Fünfte Herrenmannschaft Tischtennis, TSV Unterlauter; Vierte Jungenmannschaft, Tischtennis, TSV Unterlauter, Ditte Damenmannschaft, Tischtennis, TTC Tiefenlauter, Erste Seniorenmannschaft AK 50, Tischtennis, TTC Tiefenlauter.