Im gleichen Moment war ein 71-jähriger Ford-Fahrer mit seinem Pkw von der Eisfelder Straße in Richtung Marienstraße unterwegs. Trotz eines sofortigen Ausweichmanövers prallte der Junge mit seinem Rad gegen die rechte Seite des Fahrzeuges und stürzte auf die Fahrbahn. Dennoch hatte der Junge anscheinend einen Schutzengel.


Junger Radler musste ins Klinikum



"Nur" mit dem Verdacht einer Unterarmfraktur musste der junge Radler nach erster notärztlicher Behandlung ins Klinikum Coburg eingeliefert werden. Am Pkw und am Rad entstand ein Gesamtschaden von nahezu 2000 Euro.