Am späten Dienstagabend zogen mehrere randalierende Jugendliche vom Hofgarten über die Obere Anlage bis in die Alexandrinenstraße. Die Jugendlichen warfen dabei mehrere Mülltonnen um und entnahmen Gully- und Kanaldeckel aus ihrer Verankerung.

Die Kanaldeckel warfen sie teilweise ins Gebüsch oder ließen sie einfach auf der Straße liegen. Ein aufmerksamer Zeuge bekam dies mit und verständigte die Coburger Ordnungshüter.


Diese konnten vor dem Kongresshaus die drei Übeltäter stellen. Als erzieherische Maßnahme wurde mit den drei Jugendlichen der Weg vom Kongresshaus bis zum Hofgarten abgegangen. Während die Ordnungshüter sämtliche Beschädigungen detailliert erfassten, durften die Jugendlichen die Kanaldeckel wieder einsetzen und die Mülltonnen aufräumen.


Letztendlich wurden die drei jungen Männer, die alle drei auch noch deutlich unter Alkoholeinfluss standen, mit zur Dienststelle genommen und dort an ihre Erziehungsberechtigten übergeben. Neben einer Strafanzeige wegen eines gefährlichen Eingriffs in den Straßenverkehr sowie Sachbeschädigung erwartete die Drei noch ein ausführliches "Donnerwetter" ihrer Eltern. Wie hoch der Schaden ist, der bei der Randale entstand, muss noch ermittelt werden.