Coburg — Der HSC 2000 Courg hat Jiri Vitek verpflichtet, was das Tageblatt (7. Mai) schon vermutet und in einer Vorschau gemeldet hatte. Der 80-fache tschechische Nationalspieler kommt vom Zweitliga-Meister Bergischer HC in die Vestestadt und hatte schon mit dem Brose-Klub in der Veststadt früher um Punkte gespielt.
Der Familienvater (zwei Kinder) gilt als abwehrstarker und torgefährlicher Linkshänder und wird sicher eine Verstärkung in der Mannschaft von Trainer Jan Gorr sein, wie die HSC-Verantwortlichen betonen. Seine Erfahrung soll auch den jungen Coburger Spielern zu Gute kommen.
HSC Vorstandssprecher Stefan Apfel zu der Neuverpflichtung: "Eine intakte Mannschaft braucht eine gute Mischung zwischen jung und alt. Wir wollen auch weiterhin unseren Weg mit jungen Spieler gehen. Es ist jedoch unabdingbar, auch auf erfahrene Spieler zu setzen. Jiri ist mit seinen 36 Jahren noch topfit und wird uns sicher weiterhelfen.
Außerdem haben wir in Coburg schon immer gute Erfahrungen mit Spielern aus Tschechien gemacht."
Auch HSC-Trainer Jan Gorr freut sich über diese Verpflichtung: "Jiri ist ein äußerst routinierter Spieler, der nicht nur viele Jahre erfolgreich in der zweiten und ersten Bundesliga in Deutschland gespielt hat, sondern auch mit der Tschechischen Nationalmannschaft internationale Erfahrung sammeln konnte. Sportlich gesehen wünsche ich mir von ihm, dass er uns vor allem mit seinen hervorragenden Abwehrqualitäten deutlich weiter hilft und mit seinem großen Erfahrungsschatz unseren jungen Spielern unterstützend zur Seite steht." Vitek selbst ist voller Tatendrang und freut sich auch besonders über die Spiele in der tollen HUK-Coburg-Arena: "Ich freue mich auf die nächsten zwei Jahre in Coburg. Der Verein in Coburg hat klare Ziele, ein super Umfeld, eine tolle Halle und die Fans sorgen immer für bombastische Stimmung. Ich habe schon mit dem Bergischen HC in Coburg gespielt und das war immer ein Erlebnis. Außerdem freue ich mich in den nächsten zwei Jahren auf die Zusammenarbeit mit Trainer Jan Gorr."

Vorbereitung auf die neue Saison

Ab heute absolvieren alle Spieler des HSC-Kaders in Oberhof leistungsdiagnostische Ausdauertests. Mit diesen Tests verschafft sich der neuen Trainer Jan Gorr einen Überblick über die Ausdauerleistungsfähigkeit seiner Spieler. Das ermöglicht dem neuen Coach, Trainingsempfehlungen für die handballfreie Zeit zu sammeln. Die Vorbereitung auf die Saison beginnt dann am Montag, 17. Juni.


Der Neue beim HSC zi/hsc