Am Donnerstag Mittag wurde ein 30 Jahre alter Opel-Fahrer aus dem Landkreis Lichtenfels bei Ebersdorf (Kreis Coburg) einer Kontrolle unterzogen. Dem geschulten Auge der Verkehrspolizisten fiel sofort auf, dass der Mann unter dem Einfluss von Betäubungsmitteln stand.

Da sich Drogenkonsum und Autofahren keinesfalls vereinbaren lassen, war die Weiterfahrt zu Ende. Die Beamten veranlassten eine Blutentnahme; ein Bußgeldverfahren wurde eingeleitet.Dem Pkw-Lenker drohen ein Fahrverbot und ein hohes Bußgeld. Weiterhin wird die Führerscheinstelle prüfen, ob die Zuverlässigkeit zum Führen von Kraftfahrzeugen weiterhin gegeben ist.