Deutschland wird Europameister - und Coburg wird Feier-Weltmeister! Die Voraussetzungen für beides sind zumindest gegeben: Sowohl Joachim Löw hat eine tolle Truppe beisammen als auch die Organisatoren eines stimmungsvollen EM-Gartens. Wie schon bei der WM vor zwei Jahren veranstalten das Tageblatt, die VR-Bank Coburg und Wirt Gerd Reiche nbecher im Herzen der Stadt, im Josiasbiergarten, ein "Public Viewing". "Es gibt in Coburg keinen besseren Ort für so etwas", ist sich VR-Bank-Vorstand Wolfgang Gremmelmaier sicher. "Die Leute wollen es auch", pflichtet ihm Gerd Reichenbecher bei - "bereits letztes Jahr wurde ich ständig gefragt, ob wir zur EM wieder eine Leinwand aufstellen." Die tolle Atmosphäre im WM-Garten ist bis heute unvergesslich.
Wolfgang Gremmelmaier hält sogar eine Steigerung für möglich. "Bei einer EM sind viel mehr Nationen dabei, von denen es auch Bewohner in Coburg gibt." Sprich: Er kann sich vorstellen, dass es im EM-Garten nicht zur den Spielen der deutschen Mannschaft hoch hergeht.

Auftakt gegen Portugal


Eröffnet wird die EM in Polen und der Ukraine sowie der EM-Garten in Coburg am Freitag, 8. Juni. Unter anderem treffen dann Polen und Griechenland aufeinander. Bereits am Samstag, 9. Juni, wird Deutschland ins Turniergeschehen eingreifen: Anpfiff gegen Portugal ist um 20.45 Uhr. Zur selben Uhrzeit geht es am Mittwoch, 13. Juni, gegen die Niederlande und am Sonntag, 17. Juni, gegen Dänemark.
Als Gruppensieger wird Deutschland am Freitag, 22. Juni, sein Viertelfinale austragen - vielleicht gegen Tschechien. Im Halbfinale (Mittwoch, 27., oder Donnerstag, 28. Juni) könnte der ewige Rivale England warten, ehe es im Finale am Sonntag, 1. Juli, vielleicht gegen Top-Favorit Spanien geht.