Gerhards Leben" bezeichnet wurde. 1972 übernahm Gerhard Preß die kommissarischen Heimleitung des Altenheims Schloss Rosenau. 1973 wechselte er als Kämmerer zur Stadt Rödental.

"Es war sicher ein Verdienst unseres Altbürgermeisters Ferdinand Fischer, dass er sofort das Talent des jungen Kämmerers erkannte und ihn als seinen Nachfolger ins Gespräch brachte", betonte Ott. 1984 wurde Gerhard Preß dann tatsächlich zum Bürgermeister der Stadt Rödental gewählt.

Ingrid Ott geriet ins Schwärmen: "Seit dieser Zeit kam es, wie es bei dem ehrgeizigen aktiven Mann kommen musste: Mit Einsicht, Elan, Geschick und Diplomatie hat er die begonnene Entwicklung Rödentals vorangetrieben und hat sie zu dem gemacht, was wir heute sind: eine lebendige, fortschrittliche , liebenswerte Stadt mit Wirtschaftskraft und Lebensqualität!"

Ott hat 31 Ämter und Funktionen gezählt, in denen Gerhard