Wegen einer größeren Rauchentwicklung in einem Mehrfamilienhaus wurden die Einsatzkräfte von Polizei, Feuerwehr und Rettungsdienst am Sonntag um kurz vor Mitternacht in die Straße Am Hang gerufen. Ein 33-jähriger Weidacher bereitete in den späten Abendstunden in einem Topf Schinkennudeln auf dem Herd zu. Während des Erhitzens des Essens, überkam dem 33-Jährigen die Müdigkeit, wie die Polizei mitteilt. Er setzte sich auf die Couch und döste auf dieser ein. Das Essen brannte in den Topf ein und sorgte in der Wohnung für eine starke Rauchentwicklung.

Dies wiederum merkten die aufmerksamen Nachbarn und weckten den Mann, der immer noch auf seinem Sofa döste. Vor dem Eintreffen der Feuerwehr war der qualmende Topf bereits abgelöscht worden. Nach einer umfangreichen Lüftung der Wohnung konnte der 33-Jährige wieder in diese zurückkehren. Die Feuerwehr musste nicht mehr einschreiten. Ein Sachschaden ist auch nicht entstanden.