Für einen 29-Jährigen  hat ein Streit am Mittwochvormittag (20. Januar 2021) in Ebersdorf bei Coburg mit einer Platzwunde und einer Schwellung am Kopf geendet. Das berichtet das Polizeipräsidium Oberfranken in einer Pressemitteilung. 

Gegen 8.15 Uhr stritten sich zuerst zwei weitere Männer in einer Firma in der Straße "Birkleite". Der Streit gipfelte in einer Rangelei zwischen zirka zehn Personen. Der 29-Jährige wollte einschreiten und schlichten. Dabei stürzte er zu Boden und wurde von einem 26-Jährigen ins Gesicht geschlagen. Anschließend trat ein ebenfalls 29-Jähriger nochmal gegen den Kopf des Streitschlichters.

29-Jähriger will Streit schlichten - und wird zu Opfer

Dieser musste infolgedessen im Krankenhaus behandelt werden. Die beiden Männer die zugeschlagen und zu getreten hatten, müssen sich nun strafrechtlich verantworten.