1964 wurde die Fränkische Taubenschau erstmals mit 930 Tieren vom Kleintierzuchtverein (KTZV) Gestungshausen ausgerichtet. Vor fast 20 Jahren erlangte die Schau mit mehr als 2250 Tieren einen Beteiligungsrekord. Sie hat bis heute wenig von ihrer Attraktivität verloren, denn bei der 28. Auflage dieser Schau wurden immerhin 1678 Tiere unter der Beteiligung von sieben Sondervereinen der Fränkischen Rassegeflügelzüchter präsentiert.
"Mit Liebe zur Taubenhalten leisten die Züchter einen wichtigen Beitrag zur Förderung und Erhaltung der fränkischen Taubenrassen", führte Vorsitzende Ursula Weichert bei der Eröffnung aus.
"Ohne euch Aussteller können wir keine solche Schau abhalten", führte Ausstellungsleiter Siegfried Hübner aus und dankte den 20 Preisrichtern, die keine leichte Aufgabe hatten, die Tiere zu bewerten.