Alles aus der Region: Bier, Wurst im Glas, Senf, Nudeln, Konfitüre, Saft, Likör, Schmätzchen. Was der Geschenkkorb der Genussregion Coburger Land enthält, ist eine Werbung, die über die Geschmacksnerven und den Magen geht. 14 einheimische Anbieter steuern ihre Produkte bei. "Das Sortiment ist sechs Wochen haltbar", erläutert Mariam Issaoui vom Regionalmanagement Stadt und Landkreis Coburg. Die Körbe sind in vier Größen erhältlich - für 15, 25, 50 und 70 Euro. Verkauft werden sie beim Tourismus Coburg in der Herrngasse sowie in den Verkaufsstellen der Beiersdorfer Mühlenbäckerei, der Bäckerei Reißenweber und im Sagasser-Getränkefachmarkt in der Dieselstraße.

Zusätzlich sind sie übers Internet (www.genussregion-coburg.de), per E-Mail (geschenkkorb@coburger-land.de) oder per Telefon unter 09561/514412 (Montag bis Freitag von 9 bis 16 Uhr) bestellbar. "Wir versenden die Körbe auch", ergänzt Mariam Issaoui.

Ist es aber geschickt, den Lebensmittelkorb mit Wurst ausgerechnet jetzt auf den Markt zu bringen, wo die Genussregion durch den Schlachthof-Skandal in Mitleidenschaft gezogen wurde? "Wir wollen keinen Generalverdacht äußern", sagt Mariam Issaoui dazu. Nichtsdestotrotz sollten die schwarzen Schafe ermittelt und zeitnah bestraft werden. Sie würden auch aus der Genussregion ausgeschlossen. Aber: "Grundsätzlich vertrauen wir unseren Produzenten."

Um sich dennoch abzusichern, haben alle sechs Metzger, die am Bestücken des Geschenkkorbs beteiligt sind, eine Selbstverpflichtungserklärung unterzeichnet. Damit versichern sie, sich der "bestmöglichen Lebensmittelhygiene" verpflichtet zu fühlen. Und dass sie ihre Waren entweder von Schlachthöfen außerhalb der Stadt Coburg bezogen haben oder dass die Produkte frühestens am 10. Juni hergestellt wurden, sofern sie aus dem Schlachthof Coburg stammen. Auch Landrat Michael Busch steht hinter der Ent scheidung, den Geschenkkorb jetzt anzubieten.

"Wir legen Wert darauf, dass die Lebensmittel nur kurze Wege zurücklegen müssen, auch beim Schlachten. Und die Selbstverpflichtung der Metzger soll den Kunden Sicherheit geben", erläutert er. Ein Informationsheft liegt dem Geschenkkorb bei, der als Einkaufsführer durch die Genussregion genutzt werden kann. Er enthält unter anderem Listen der Produzenten und Direktvermarkter, die sich hoher Lebensmittelqualität verpflichtet fühlen.