Zu einem folgenschwereren Übergriff kam es am Sonntag um 5.15 Uhr im Steinweg. Innerhalb einer Personengruppe, die gemeinsam zum Feiern im Steinweg unterwegs war, sprach ein 29-Jähriger zunächst eine 23-Jährige unflätig an und packte sie mehrfach am Kragen ihrer Kleidung.

Aufgrund seiner Alkoholbeeinflussung von 1,44 Promille stolperte der Coburger und riss dabei die 23-Jährige mit zu Boden. Nachdem schließlich der Rest der Personengruppe vom Verhalten des 29-Jährigen genug hatte, wollte sie sich im Steinweg von diesem trennen. Dieser zückte daraufhin den abgebrochenen Hals einer Bierflasche und attackierte damit sein Gegenüber. Während der Stoßbewegung traf er einen ebenfalls 29-jährigen Coburger am Ringfinger der linken Hand und fügte diesem eine stark blutende Schnittverletzung zu.

Nur dem Eingreifen der Coburger Ordnungshüter war es zu verdanken, dass es nicht zu weiteren Übergriffen kam. Der Verletzte musste mit einer Schnittverletzung an der Hand ins Coburger Klinikum transportiert werden.

Die abgebrochene Bierflasche wurde als Beweismittel sichergestellt und der 29-jährige Tatverdächtige zur Blutentnahme ins Coburger Klinikum gebracht.

Gegen den 29-jährigen Coburger ermittelt nun die Polizeiinspektion Coburg wegen gefährlicher Körperverletzung. Sachdienliche Hinweise zu dem Fall nimmt die Coburger Polizeiinspektion unter der Rufnummer 09561-645 209 entgegen.