Niederfüllbach
Politik

Gauweiler spricht in Niederfüllbach über die Zukunft der CSU

Was ist an der CSU heute noch konservativ? Antworten auf diese Fragen will Peter Gauweiler beim 1. Niederfüllbacher Forum geben.
Peter Gauweiler
Peter Gauweiler
Mit tagesaktuellen Themen der "großen" Politik will sich der CSU-Ortsverband beim 1. Niederfüllbacher Forum auseinandersetzen. Bei der Premiere am 23. November wollen die Verantwortlichen gleich Antworten auf eine spannende Frage suchen: Was ist an der CSU heute noch konservativ?


Einblicke eines konservativen Urbayern


Als Referent konnte Peter Gauweiler gewonnen werden, der "Einblicke eines konservativen Urbayern" geben wird. Die Moderation übernimmt der Kreisvorsitzende der CSU Coburg-Land, Martin Mittag. Die Veranstaltung beginnt um 19 Uhr im Gatshaus "Beckenhaus" in Niederfüllbach, Uferstraße 1. Interessierte sind zum Zuhören und zum Mitdiskutieren herzlich eingeladen.

Peter Gauweiler (geboren am 22. Juni 1949 in München) ist ein deutscher Rechtsanwalt und ein ehemaliger langjähriger CSU-Politiker.


"CSU braucht einen neuen Chef"


Der Jurist aus München war von 1986 bis 1990 Staatssekretär im bayerischen Innenministerium und anschließend Staatsminister für Landesentwicklung und Umweltfragen. Von November 2013 bis März 2015 war er einer der vier stellvertretenden CSU-Vorsitzenden.

Im Oktober hatte Gauweiler mit Äußerungen für Aufsehen gesorgt, wonach die CSU ihr schlechtes Ergebnis bei der Bundestagswahl selbst verschuldet habe. Bevor sie über neue Koalitionen verhandeln könne, brauche sie einen neuen Chef, forderte er personelle Konsequenzen.