Im Rahmen der Generalsanierung der Siegfried-Möslein-Schule wird die Schulturnhalle mit Nebenräumen in Angriff genommen. Der Gemeinderat befasste sich in seiner jüngsten Sitzung mit den Kosten.

Die Gesamtkosten betragen 750.000 Euro. Die Finanzierung erfolgt durch Fördermittel aus dem Kommunalen Investitionsprogramm und durch Mittel aus dem Finanzausgleich in Höhe von insgesamt 453.000 Euro sowie einem Eigenanteil der Gemeinde in Höhe von 297.000 Euro.
Der Gemeinderat billigte den Finanzierungsplan und beauftragte den Bürgermeister, die weiteren Schritte einzuleiten.


Wie die neuen Grundstücke abgerechnet werden

Die Nachfrage nach Baugrundstücken in Großheirath ist nach wie vor ungebrochen.
Der Gemeinderat beschloss deshalb, im Baugebiet "Mehlm" im Bereich der Ortsstraße "Bandkeramik" einen Abrechnungsabschnitt für die Erschließungskosten festzulegen. Er soll an der Einmündung Ortsstraße "Kulchring" beginnen und an der Einmündung Ortsstraße "Bgm.-Hümmer-Straße" enden. Es werden im Rahmen des 10. Bauabschnittes 16 Bauplätze zur Verfügung gestellt. "Alle Grundstücke sind bereits reserviert", sagte Bürgermeister Udo Siegel (CSU/BB). Gleichzeitig beschloss der Gemeinderat, dass als Ablösebetrag für die Erschließungskosten 21,53 Euro pro Quadratmeter zu erbringen sind. Die Herstellungskosten für Wasser und Kanal werden nach der tatsächlichen Grundstücks- und Geschossfläche ausgehend von pauschal 280 Quadratmeter pro Grundstück berechnet. Der Gesamtpreis einschließlich Grund- und Boden wurde auf 69 Euro pro Quadratmeter festgelegt.
Die Erschließungsstraße "Hans-Rauh-Straße", die in die Kreisstraße CO 12 einmündet, wurde für den öffentlichen Verkehr gewidmet.


Anträge genehmigt

Genehmigt wurden die Bauanträge Wohnhausneubau in Rossach, Neubau eines Wohnhauses mit drei Wohneinheiten in Rossach und die Voranfragen Errichtung eines Wohnhauses in Neuses an den Eichen und Wohnhausanbau in Großheirath.

Gegen das Vorhaben der Nachbargemeinde Untersiemau auf Änderung des Bebauungs- und Flächennutzungsplanes im Bereich "Schopfenleite" in Meschenbach wurden keine Einwände erhoben.