Dreist traten zwei falsche Polizisten am Mittwoch einer 31-jährigen Autofahrerin gegenüber und ergaunerten sich dadurch 25 Euro. Gegen 12 Uhr hatte die Pkw-Fahrerin ihr Fahrzeug auf dem Parkplatz eines Supermarktes in der Kantstraße in bad Rodach abgestellt. In diesem Moment sprachen sie zwei Männer an und behaupteten, dass eines der Bremslichter an ihrem Fahrzeug defekt sei. Einer der vermeintlichen Zivilbeamten zeigte kurz einen Ausweis mit einem Polizeiabzeichen vor. Weil dies eine Straftat sei, forderten die Männer 25 Euro von der überraschten Pkw-Fahrerin. Sie händigte den geforderten Betrag aus, ohne eine Quittung dafür zu erhalten.

Die Männer verschwanden sofort unerkannt.

Schnell stellte sich heraus, dass es sich keinesfalls um "echte" Polizisten gehandelt hatte. Dreiste Trickbetrüger hatten die Autofahrerin um ihr Bargeld gebracht.


Die Polizei bittet jetzt weitere Zeugen oder Geschädigte, sich unter der Rufnummer 09564/80494-0 bei der Polizeiwache Bad Rodach zu melden.

Die Männer waren beide etwa 20 bis 25 Jahre alt und etwa 1,80 m groß. Sie waren unauffällig gekleidet und trugen dunkle Mützen, die sie tief ins Gesicht gezogen hatten.