Die Kriminalpolizei Coburg ermittelt und bittet um Mithilfe.

Das Duo klingelte, gegen 15.15 Uhr, an der Wohnungstüre der betagten Dame in der Thüringer Straße und behauptete von der Polizei zu sein. Um dies zu untermauern, zeigten die Unbekannten auch einen falschen Dienstausweis vor, worauf die 81-Jährige sie in die Wohnung ließ. Die Männer erzählten, dass sie Ermittlungen im Zusammenhang mit Einbrüchen in der Nähe führen und forderten die Frau auf, nachzusehen, ob ihre Wertsachen noch vorhanden seien. Als die Seniorin dies tat, gelang es einem der Gauner in einem unbemerkten Augenblick mehrere Schmuckstücke und Bargeld zu stehlen. Anschließend verließen die falschen Polizeibeamten die Wohnung.

Einer der Männer war zirka 45 bis 50 Jahre alt, etwa 185 Zentimeter groß und dunkelhaarig. Er sprach deutsch ohne Akzent.


Die Beamten der Kripo Coburg fragen:

- Wer hat am Dienstag, etwa in der Zeit von 15 Uhr bis gegen 15.45 Uhr, Wahrnehmungen in der Thüringer Straße gemacht?
- Wem sind die zwei Männer in diesem Bereich aufgefallen?
- Wer kann sonst sachdienliche Angaben machen, die im Zusammenhang mit dem Trickdiebstahl stehen könnten?

Zeugen setzen sich bitte mit der Kriminalpolizei Coburg unter der Tel.-Nr. 09561/645-0 in Verbindung.


Die Oberfränkische Polizei warnt vor dieser Trickdiebstahlsmasche und rät:

- Verlangen Sie von Amtspersonen grundsätzlich den Dienstausweis und prüfen Sie ihn sorgfältig auf Druck, Foto und Stempel.
- Rufen Sie im Zweifel vor dem Einlass bei der angegebenen Polizeidienststelle an. Suchen Sie deren Telefonnummer selbst heraus.
- Ziehen Sie telefonisch vor dem Einlass eine Nachbarin oder einen Nachbarn hinzu, wenn Sie sich unsicher fühlen. jgö/pol