Mit dem "cradle-to-cradle"-Experten Peter Langendorf wurde den Schülern ein tiefes Wissen diverser Kreislaufprozesse näher gebracht, wie es in einer Mitteilung heißt.

"Nachhaltigkeit bedeutet für mich einen bewussten und schonenden Umgang mit Ressourcen, damit auch noch unsere Nachkommen lange etwas davon haben", berichtet w die Teilnehmerin Sophie Piske über ihre Sicht zum Einstieg in das Thema. Ein 20-minütiger Film erklärte die Zusammenhänge von Umwelt, Arbeitnehmern, Konzernen und Konsumenten und deren Verstrickungen. "In diesem Wirtschaftskreislauf gibt es immer einen der draufzahlt", zitierte Langendorf aus dem Film. Neben Beispielen, wie Produkte sich negativ auf unsere Umwelt, Gesundheit und in anderen Bereichen auswirken können, wurden auch "Good-Practice"-Beispiele vorgestellt. "Es gibt bereits Unternehmen, die erkannt haben, wie wichtig dieser umweltbewusste Umgang ist. Mit ihren recycelbaren Produkten können sich auch viele auf dem Markt behaupten", erklärte Langendorf.

Nach der Sommerpause geht es im November mit dem Business-Führerschein-Modul "Ich als Boss" weiter. Die Schüler sitzen einen Tag im Chefsessel und erleben hierbei hautnah Unternehmertum. Interessierte Führungskräfte, die die Aktion unterstützen wollen, melden sich bei Elke Gillardon von den Wirtschaftsjunioren, Telefon 09561/8363310; Mail: elke.gillardon@gillardon.org - Infos unter www.wj-coburg.de.