Am Mittwoch, 20. März, wird der Kronacher Autor um 20 Uhr im Caféchen bei Riemann in Coburg am Markt seine Texte vorlesen. Diese entstanden innerhalb von 25 Jahren, folgten keiner Mode und beziehen Stellung in einer schönen, kompromisslosen Form.

Während der Veranstaltungsreihe "WortSpiele - Literatur in Oberfranken 2013" laden die Buchhandlung Riemann und das Evangelische Bildungswerk alle Liebhaber des geschriebenen Wortes zu diesem Termin ein. Im Anschluss an die Lesung von Cesaro sprechen Pfarrer Dieter Stößlein von der Kirchengemeinde Wiesenfeld und Buchhändlerin Irmgard Clausen über Ingo Cesaros und andere Engelsbilder.

Ingo Cesaro ist immer bereit, mit Sprache zu spielen. Seine Gedichte sind - auf fast geheimnisvolle Weise - zeitlos und aktuell zugleich.
Von politischen bis hin zu erotischen Themen sprechen die gesammelten Gedichte, die jetzt mit Übersetzungen in 20 Sprachen als Buch erschienen sind.

Ingo Cesaro ist einer der bekanntesten Haiku-Dichter im deutschsprachigen Raum. Er wohnt in seinem Geburtsort Kronach und arbeitet dort seit 1989 als freier Schriftsteller, Publizist und Kulturmanager.