In einem Antrag zur nächsten Stadtratssitzung wünschen sich die drei WPC-Stadträte Jürgen Heeb, Peter Kammerscheid und Horst Geuter, dass die Verwaltung Vorschläge für die im städtischen Eigentum befindliche Immobilie erarbeiten möge.

Fläche für Parkplätze nutzen

In der Antragsbegründung schreibt das WPC-Trio: "Das unansehnliche und ungenutzte Gebäude auf dem neugestalteten Sportgelände ist der Aufenthaltsqualität nicht zuträglich. Da an diesem Standort keine sportlichen Anlagen und Umkleiden vorgesehen sind, steht das Gebäude zur Disposition." Die Fläche könnte nach Ansicht der WPC-Stadträte für Parkplätze genutzt werden, die entweder vermietet oder den Besuchern der Sportanlage zur Verfügung gestellt werden.