Andrea und Dave Wilder aus Coburg bereisten im Juni 2011 mit Auto und Zelt diese magisch anmutenden Inseln nördlich des Polarkreises und verbrachten dort mehrere Wochen im Schein der Mitternachtssonne.


Wander- und Bergsteigerreise


Am Freitag, 22. Februar, 19.30 Uhr, berichten die beiden mit Bildern über ihre Wander- und Bergsteigerreise im hohen Norden.Dave Wilder, der in Coburg Maschinenbau studierte, gehört der Sektion Coburg des Deutschen Alpenvereins (DAV) an; der DAV ist auch Veranstalter des Vortragsabends in der CoJe (Rosenauer Straße 45).
Die Reise führte die beiden vom südlichen Teil der Lofoten - vom malerischen Fischerdorf Reine - über das Gebiet, rund um Henningsvaer, hoch bis auf die Vesterålen nach Andenes.


Abenteuerliche Schönheit


Auch übers Klettern kann Dave
Wilder erzählen. "In Norwegen gibt es unendliches Kletterpotenzial im rauen Granit, mit wunderbaren Reibungs-, Wand- und Rissklettereien, in einer Umgebung von berauschender Schönheit", schreibt er auf seiner Homepage. Die nördlich des Polarkreises gelegenen Lofoten seien "das abenteuerlichste und magischste Klettergebiet in Europa." ct