Eine Ära ist zum Jahreswechsel zu Ende gegangen. Nach 25 Jahren Tätigkeit als Leiter der Kantorei legte Axel Meyer am Ende des traditionellen Weihnachtskonzerts seinen Taktstock aus den Händen. Den Lautertalern bleibt er aber als Organist erhalten.


Erinnerungen eines scheidenden Chorleiters


Die Entscheidung, aus dem Amt zu scheiden, hat sich Axel Meyer nach eigenem Bekunden nicht leicht gemacht. Letztendlich kam er zu der Überzeugung, dass man dann aufhören sollte, wenn es am schönsten sei. "Ich wollte nicht darauf warten, dass mich andere Umstände dazu zwingen, aufhören zu müssen", sagte Axel Meyer. Die Idee, eine Kantorei zu Gründen, entstand aus einem Gespräch mit dem damaligen Pfarrer Wolfgang Butz heraus. An dessen Verlauf erinnert sich der scheidende Chorleiter noch heute gut.