Während coronabedingt der Autoverkehr und damit auch der Benzinverbrauch aktuell zurückgeht, sortiert sich in Coburg die Tankstellen-Branche neu. Die "Elo" in der Ketschendorfer Straße hat geschlossen; bei der "Aral" in der Ernst-Faber-Straße hat der Umbau begonnen, damit künftig ein Shop der Marke "Rewe to go" einziehen kann; aber was ist eigentlich mit dem Gelände der ehemaligen "Shell" in der Callenberger Straße/Ecke Kanonenweg?

Die Muschel (englisch "Shell") ist längst verschwunden. In diesen Tagen wurde damit begonnen, in der Callenberger Straße auch große Teile der Tankstellenkonstruktion abzureißen. Gekauft hat das Areal die Orlen Deutschland GmbH, die dort eine Tankstelle der Marke "star" errichten will. Die Eröffnung wird aber frühestens im vierten Quartal 2021, realistischer wohl im ersten Quartal 2022 erfolgen, wie Orlen-Pressesprecherin Birgit Schmidt dem Tageblatt auf Anfrage sagte.

"In Norddeutschland gibt es ,star‘-Tankstellen bereits flächendeckend", erklärt Birgit Schmidt, "jetzt wollen wir unser Netz auch in Süddeutschland ausbauen." Coburg bezeichnet sie als einen "interessanten Standort", an dem das Konzept namens "Connect" umgesetzt werden solle. Dahinter verbergen sich unter anderem ein Bistro- und ein Shop-Bereich. Auch eine Waschanlage werde es (wieder) geben. Das Design von Coburgs erster "star"-Tankstelle werde "sehr modern" sein, verspricht Birgit Schmidt.

Bekannt als Handball-Sponsor

Doch selbst, wenn "star" bislang im süddeutschen Raum noch nicht so verbreitet ist: Aufmerksamen Handball-Fans könnte die Tankstellenmarke aus dem hohen Norden sehr wohl schon ein Begriff sein. Denn "star" ist seit 2011 Partner und seit 2016 sogar Hauptsponsor des Deutschen Serien-Meisters THW Kiel. Als der entsprechende Vertrag jüngst verlängert wurde, schwärmte THW-Geschäftsführer Thorsten Storm: "Die ,star‘-Tankstellen sind ein absolut verlässlicher Partner an unserer Seite, wir tragen mit Stolz den großen Stern auf unserem Trikot!"

Auf diese Weise wird der "Stern" auch schon deutlich vor der geplanten Tankstellen-Eröffnung in Coburg zu sehen sein. Denn der THW Kiel ist übernächster Heimspielgegner des HSC 2000 in der Handball-Bundesliga. Ein genauer Termin für das Duell in der HUK-Arena steht noch nicht fest, aber es wird Ende Februar oder Anfang März sein.

HINTERGRUND

Ein Konzern startet durch: Mit Bockwurst und Car-Sharing

Hintergrund Die 2003 gegründete Orlen Deutschland GmbH mit Sitz in Elmshorm bei Hamburg gehört zum polnischen Mineralöl- und Petrochemiekonzern PKN. Bei Warschau betreibt der Konzern die größte Mineralölraffinerie in Mitteleuropa. Zum Produktportfolio gehören Motorenöle, Schmierölen und sowie Chemikalien für Motorfahrzeuge. Als "Flaggschiff" wird jedoch das stetig wachsende Netz an Tankstellen bezeichnet. So werden unter dem Namen "star" bereits heute fast 3000 Tankstellen betrieben, und zwar in Polen, Tschechien, Litauen und Deutschland. Das starke Wachstum in Deutschland beruhte vor allem auf der Übernahme von 494 Tankstellen des Konzerns British Patrol (BP) sowie 56 Tankstellen der Marke "OMV" in Thüringen und Sachsen.

Philosophie Orlen sieht sich als "Innovationstreiber". Man sei etwa Vorreiter beim kontaktlosen Bezahlen gewesen. Stolz ist man auch auf Eigenmarken im Food-Bereich: Es gibt einen "star"-Energydrink oder auch eine eigens entwickelte "star"-Bockwurst. Im Non-Food-Bereich unterstützt Orlen eine neue Form des Car-Sharings: So stehen an 19 "star"-Tankstellen in Hamburg Fahrzeuge zum Ausleihen bereit.