Die 52 Jahre alte Fahrerin eines VW Golf mit Lichtenfelser Kennzeichen wollte, von der Bundesstraße kommend, auf die bevorrechtigte Staatsstraße einbiegen. Dabei übersah sie einen Opel aus Kronach, der von Weidhausen in Richtung Sonnefeld fuhr. Durch den heftigen Aufprall auf den VW drehte sich der Opel aufs Dach.

Im Fahrzeug eingeklemmt

Durch die Beschädigungen an seinem Fahrzeug wurde der 24 Jahre alte Fahrer in seinem Fahrzeug eingeklemmt und musste von der Feuerwehr Sonnefeld mit Rettungsschere und Spreizer aus dem Auto befreit werden.

Der Fahrer eines weiteren VW Golf, der hinter dem Opel von Sonnefeld nach Weidhausen unterwegs war, konnte nicht mehr abbremsen und fuhr in die Unfallstelle.


Großaufgebot an Rettungskräften

Ein Großaufgebot an Rettungskräften war vor Ort, um den Verunglückten zu helfen: Neben einem Notarzt und zwei Rettungsfahrzeugen des BRK kam auch ein Rettungswagen des ASB, dazu waren die Feuerwehren aus Sonnefeld und Ebersdorf bei Coburg im Einsatz.


Feuerwehrmann bei Aufräumarbeiten verletzt

Sämtliche Unfallbeteiligten kamen mit leichten Verletzungen davon und konnten nach ambulanter ärztlicher Behandlung wieder nach Hause. Bei den Aufräumarbeiten erlitt nach Angaben des BRK ein Feuerwehrmann leichte Verletzungen an der Hand. Er wurde direkt an der Unfallstelle ausreichend versorgt.
Der Schaden beträgt nach ersten Schätzungen der Neustadter Polizei rund 20.000 Euro.