Eine 20-Jährige schlitterte am Sonntagabend auf der A 73 beim Verlassen der Autobahn an der Anschlussstelle Neustadt von der Fahrbahn. Die Polizei vermutet, dass die junge Frau aus dem Landkreis Kulmbach mit ihrem Renault zu schnell in die Kurve fuhr. Sie rutschte zunächst geradeaus über ein Verkehrsschild, kam ins Schleudern und beschädigte weitere Verkehrszeichen. Die Fahrerin sowie die 23 Jahre alte Beifahrerin wurden leicht verletzt. Laut Polizei entstand ein Gesamtschaden von 7.500 Euro.

Bei einem zweiten Unfall hatte eine Autofahrerin am Sonntagnachmittag offenbar nicht genügend aufgepasst. Die 19-Jährige bog an der Einmündung Kürengrund auf die Stadtautobahn (B 4), übersah den vor ihr wartenden Ford und fuhr auf. Der 41 Jahre alte Fahrer des Ford wurde leicht verletzt.
Der Sachschaden wird von der Polizei auf 1.000 Euro geschätzt.

Außerdem kam in der Nacht von Samstag auf Sonntag eine 19jährige Frau von der B 4 im Baustellenbereich bei Creidlitz ab und stieß gegen die Baustellenbegrenzung. Dabei platzte der rechte Vorderreifen ihres Wagens.