Gegner des Coburger Convents (CC) machen sich seit jeher einen vermeintlichen "Spaß" daraus, den Mitgliedern der zu Pfingsten in der Vestestadt versammelten Studentenverbindungen die Mützen zu klauen. Für dieses Jahr lagen der Polizei bis gestern zwei entsprechende Anzeigen vor. Einem jungen Mann wurde am frühen Samstagmorgen gegen 1.30 Uhr seine grünfarbene Mütze vom Kopf gerissen; der Täter flüchtete anschließend unerkannt in Richtung Leopoldstraße. Einem weiteren jungen Mann wurde gegen 3.30 Uhr versucht, die Mütze vom Kopf zu reißen. Dies bemerkte allerdings ein aufmerksamer Zeuge und griff nach der Mütze noch bevor der Täter sie nehmen konnte. Anschließend versuchte der Täter vom Markt zu fliehen, wurde allerdings von einem vorbeikommenden Polizeibeamten daran gehindert. Hier kam nun ein weiterer junger Mann hinzu und wollte dem Beschuldigten bei der Flucht helfen, indem er versuchte, den Festgenommenen wegzuziehen. Beide Männer wurden daraufhin in Gewahrsam genommen.