Viele Käfer wie Rosenkäfer, Moschusbock und Weberbock suchen die Nähe der knorrigen Gesellen. Auch das "Knurpsen" der Riesenlarven des Weidenbohrers kann man an alten Exemplaren manchmal hören. Schmetterlinge wie Trauermantel und Großer Schillerfalter sind ebenfalls häufig beobachtete Gäste und machen die Kopfweiden nicht nur zu optischen, sondern auch zu ökologischen Höhepunkten im Coburger Land.

Und die Gewächse erleben eine Renaissance. Ein Herz für Kopfweiden und Formweiden am Ortsrand beweist der Obst- und Gartenbauverein Großgarnstadt und trägt hiermit wirkungsvoll zur Einbindung des Ortes in die umgebende Landschaft bei.

Vereinsmitglieder als Weidenfriseure

Auch wenn es ohne eine gewisse Grundpflege nicht geht und ab und zu ein Besuch beim Weidenfriseur angesagt ist, nehmen sich die Mitglieder die Mühe auf sich und bringen die Weiden