350 Euro verlangt die Stadt Coburg als Gebühr bei solchen Fehlalarmen. Dies sei als Anreiz zu verstehen, die eigene Anlage sorgfältig zu warten, sagt Stökl.


Fehlalarme - das kostet es woanders

Kommunen können nach dem bayerischen Feuerwehrgesetz Aufwendungsersatz für die Leistungen ihrer Feuerwehren verlangen. Bei Fehlalarmen von Brandmeldeanlagen wird meist eine Pauschalgebühr angesetzt. Bayreuth verlangt bei Falschalarm durch eine Brandmeldeanlage 400 Euro pro Einsatz. Bamberg erhebt den gleichen Betrag; "bei Objekten mit zusätzlichem Kräftebedarf 670 Euro". Wenn die Brandmeldeanlage vorschriftsgemäß gewartet wurde, wird der erste Fehlalarm im Jahr in Bamberg nicht verrechnet.