Autenhausen — Gleich doppelten Grund zur Freude hatte Krieger- und Kameradschaftsverein: Neben dem 90-jährigen Bestehen des Vereins wurde die seit 25 Jahren gelebte Partnerschaft mit dem Österreichischen Kameradschaftsbund Aigen im Ennstal gefeiert.
Vor dem Festabend - der von fränkischer und steierischer Musik umrahmt wurde - führte der Weg der Festgesellschaft unter anderem an den Gedenkstein am Mariendenkmal in der Ortsmitte. Dieser erinnert an die einst über einen Urlaubsbesuch entstandene Partnerschaft und wurde anlässlich der Jubiläumsfeiern durch die Mitglieder des Vereins in unzähligen Stunden (samt Vorplatz) umfassend gereinigt und renoviert. Vorsitzender Hans-Joachim Scharpf und Kreisvorsitzender Dieter Behncke blickten beim Festabend auf die wechselhaften zurückliegenden 90 Jahre des Vereins zurück. Scharpf skizzierte die satzungsgemäßen Aufgaben des Vereins - wie die Erhaltung des Ehrenmals und die Mithilfe bei der Kriegsgräberfürsorge. "Diesen sind wir stets treu geblieben", stellte Behncke fest.

Mitgliederehrung im Doppelpack


Hermann Waschl (Obmann des Partnervereins aus Aigen) berichtete, dass im Ennstal ein Gedenkstein an die Partnerschaft erinnert. Gemeinsam mit Bezirkssportwart Herbert Bucher (Liezen) zeichnete Waschl zahlreiche Kameraden aus Autenhausen aus. Dabei erhielt der Vorsitzende Hans-Joachim Scharpf die österreichische Kameradennadel in Silber - die höchste Ehrung an diesem Abend.
Weiterhin wurden geehrt: Günther Scharpf (Verdienstmedaille in Gold), Willibald Steiner und Thomas Bischoff (Kameradennadel in Gold), Fritz Gansert, Herbert Mildenberger, Gerhard Ritzensteiger, Ludwig Rössner (alle Verdienstmedaille in Silber), Sofia Huth, Rosemarie Scharpf (Kameradennadel in Silber), Andrea Bischoff (Ehrenbrosche in Silber mit Kranz), Edeltraud Schwab, Nicole Scharf (Ehrenbrosche in Silber), Rudolf Heinlein, Pauli Herold, Josef Jäckisch, Leo Jahrsdörfer, Irene Ritzensteiger. und Siegfried Tirsch (Verdienstmedaille des Österreichischen Kameradschaftsbundes in Bronze).
Herausragende vereinsinterne Ehrungen gab es dann für langjährige Mitglieder am zweiten Fest-Tag in Autenhausen. Unter anderem wurde dabei Erwin Wels eine Ehrenurkunde überreicht. Wels ist ältestes Mitglied im Verein, Kriegsteilnehmer und übte 17 Jahre lang das Amt des Kassierers aus. Willibald Steiner, der seit 30 Jahren das Amt des Fahnenträgers ausübt, sowie der stellvertretende Vorsitzende Thomas Bischoff (zugleich Schriftführer) wurden mit dem Verdienstkreuz der Ersten Klasse ausgezeichnet. Die höchste Auszeichnung der Jubiläumsveranstaltung erhielt der seit über drei Jahrzehnten amtierende Vorsitzende Hans-Joachim Scharpf überreicht. Sein Stellvertreter Thomas Bischoff würdigte in einer Laudatio die vielen Verdienste von Scharpf und ehrte ihm zusammen mit den beiden Kreisvorsitzenden mit dem selten verliehenen Großkreuz am Band des BSB (Bayerischer Soldatenbund) 1874. mst