Wer mit Farbe und Pinsel hantiert, kennt das Problem - wohin mit dem Pinsel, wenn man ihn gerade mal nicht braucht? Nicole Fiedler, Design-Studentin an der Coburger Hochschule, hat sich darüber ihre Gedanken gemacht und einen Maler-Eimer entworfen, der nicht nur einen handlichen Griff und eine Ausgießnase hat, sondern auch einen magnetischen Rand, an dem der Pinsel ganz einfach befestigt werden kann.
Das Unternehmen Tchibo fand die Idee der Coburger Studentin so gut, dass es den Farb eimer in sein Sortiment aufgenommen hat - gemeinsam mit zwei weiteren Erfindungen aus den Werkstätten der Hochschule Coburg. Erika Dezsön hat eine Wohndecke entworfen, die sich mit wenigen Griffen falten und im integrierten Kissenbezug verstauen lässt. Und die kleinen Malerkegel von Luis Silva sorgen dafür, dass man kleinere und größere Gegenstände problemlos anstreichen kann.
Design-Studenten haben die verschiedensten Produktideen, doch die meisten davon enden als Konzept studie auf dem Papier oder dreidimensional am Bildschirm oder im Modell. Anders verhält es sich bei der Kooperation von Tchibo mit der Hochschule Coburg. Hier haben Design-Studenten ein Semester lang Zeit, passend zu einem bestimmten Thema kreative Ideen zu entwickeln - mit der Aussicht, dass ihre Erfindungen auch tatsächlich hergestellt und verkauft werden.
Wohndecke, Malerkegel und - eimer können unter www.tchibo-ideas.de im Internet bestellt werden. Dort erfährt man auch, wie die Zusammenarbeit des Hamburger Unternehmens mit den Nachwuchs-Designern funktioniert.