Außerdem gab 32 Bußgeldanzeigen und drei Fahrverbote. Den "Spitzenreiter", der zwischen 15 und 21 Uhr mit 160 bei erlaubten 100 km/h durch die Messstelle raste, erwarten 250 Euro Bußgeld, vier Punkte in Flensburg und ein vierwöchiges Fahrverbot.