Aktueller Stand zum Coronavirus - Jetzt für Newsletter anmelden

Das Coronavirus ist auch in der Region Coburg weiterhin ein wichtiges Thema. Aktuelle Informationen zur Entwicklung des Coronavirus in Deutschland erfahren Sie in unserem Newsticker.

Update vom 13.09.2021, 11.30 Uhr: 3G-Regel ab Mittwoch auch im Landkreis Coburg

Auch im Landkreis Coburg müssen die Corona-Regeln verschärft werden. Da die Inzidenz den Schwellenwert von 35 bereits drei Tage in Folge überschritten hat, gilt ab Mittwoch (15. September 2021) die sogenannte 3G-Regel. Das teilte das Landratsamt mit.

Für den Besuch bestimmter Innenbereiche ist also ein Nachweis über Corona-Impfung, Genesung oder ein negatives Testergebnis notwendig. Davon betroffen sind die Innengastronomie, Friseur, Kosmetik oder andere körpernahe Dienstleistungen, Veranstaltungen in geschlossenen Räumen (privat und öffentlich), Sport in geschlossenen Räumen, Besuche im Krankenhaus oder Beherbergungsangebote. 

Ausgenommen von der Nachweispflicht sind Kinder unter sechs Jahren sowie Schulkinder, die bereits in der Schule regelmäßig getestet werden. Die 3G-Regel wird erst wieder aufgehoben, wenn der Inzidenzwert fünf Tage in Folge unter 35 liegt. "Aktuell ist diese Entwicklung leider nicht absehbar, ganz im Gegenteil steigt die Inzidenz derzeit weiter an", heißt es aus dem Landratsamt.

Zum Montag ist der Inzidenzwert laut Robert-Koch-Institut (RKI) auf 78,5 gestiegen, noch eine Woche zuvor lag er bei 29. In der Stadt Coburg ist die Fallzahl übers Wochenende dagegen leicht gesunken. Das RKI meldete eine Sieben-Tage-Inzidenz von 53,9. In der Vorwoche lag der Wert noch um die 69, sinkt seit einigen Tagen aber wieder.

Update vom 30.08.2021, 16.35 Uhr: Ab Mittwoch - in Coburg kommen die 3G-Regeln

Nach Angaben des RKI liegt die Inzidenz der Stadt Coburg am Montag (30. August 2021) bei 49. Damit überschreitet die Stadt den derzeit wichtigen Wert von 35 drei Tage in Folge. Die Stadt Coburg berichtet deshalb in einer aktuellen Pressemitteilung, dass ab Mittwoch (01. September 2021) die 3G-Regeln in Coburg greifen. 

"Das bedeutet, für den Besuch von Veranstaltungen und Einrichtungen in Innenräumen muss ein negativer Corona-Test vorgelegt werden. Das kann entweder ein Schnelltest sein, der nicht älter als 24 Stunden ist, oder ein PCR-Test, der maximal 48 Stunden alt sein darf. Ausgenommen von der Test-Pflicht sind vollständig geimpfte und genesene Personen, die über die entsprechenden Zertifikate und Nachweise verfügen, Kinder bis zum sechsten Geburtstag sowie Schülerinnen und Schüler, auch in den Ferien", heißt es in der Pressemitteilung. 

Im Landkreis Coburg liegt die Inzidenz nach Angaben des Robert Koch-Instituts unterdessen bei 19. 

Update vom 27.08.2021, 14 Uhr: Inzidenz fünf Tage lang unter 35 - 3G-Regel kann aufgehoben werden

Am Freitag (27. August 2021) hat die Stadt Coburg den kritischen Inzidenzwert von 35 an fünf Tagen in Folge unterschritten. Damit kann die sogenannte 3G-Regel von Sonntag, 29. August, an wieder aufgehoben werden. Insofern entfällt die inzidenzabhängige Testpflicht für Innenräume. 

Update vom 23.08.2021, 20 Uhr: Inzidenz über 35 - 3G-Regel gilt ab morgen in Coburg

Die Stadt Coburg hat den kritischen Inzidenzwert von 35 an drei Tagen in Folge (20., 21. und 22. August) überschritten. Damit treten am Dienstag, 24. August, die sogenannten 3G-Regeln in Kraft, auch wenn die Inzidenz am Montag unter 35 lag. „Um die Testpflichten wieder zu lockern, muss der Inzidenzwert fünf Tage lang unter 35 liegen“, erklärt Kai Holland, Leiter des Ordnungsamtes. 

Von Dienstag an ist ein Test vor dem Besuch von Veranstaltungen und Einrichtungen in Innenräumen vorgeschrieben. Das kann entweder ein Schnelltest sein, der nicht älter als 24 Stunden ist, oder ein PCR-Test, der maximal 48 Stunden alt sein darf. Ausgenommen von der Test-Pflicht sind vollständig geimpfte und genesene Personen, die über die entsprechenden Zertifikate und Nachweise verfügen, Kinder bis zum sechsten Geburtstag sowie Schülerinnen und Schüler, auch in den Ferien.   

Die Testpflicht gilt für folgende Bereiche

  • Öffentliche und private Veranstaltungen sowie Feiern
  • Kulturveranstaltungen in Innenräumen, zum Beispiel Kino und Theater
  • Den Besuch von Krankenhäusern und Pflegeeinrichtungen
  • Sport in geschlossenen Räumen und den Besuch von Indoor-Sportveranstaltungen
  • Freizeiteinrichtungen wie zum Beispiel Indoor-Spielplätze und Hallenbäder
  • Körpernahe Dienstleistungen, zum Beispiel Friseur oder Tattoo-Studio
  • Beherbergungsbetriebe, bei längeren Aufenthalten müssen Gäste alle 72 Stunden einen negativen Test vorlegen.
  • Präsenzveranstaltungen in Hochschulen
  • Tagungen und Kongresse

Update vom 26.07.2021, 18 Uhr: Impftage für Familien und Abend-Impfungen ohne Registrierung

Jeweils am ersten Sonntag des Monats werden im Impfzentrum in Witzmannsberg Impfungen ohne Registrierungs- und Terminierungspflicht für Familien angeboten. Der erste „Familiensonntag“ ist am Freitag, 1.8.2021. Hier wird der Biontech-Wirkstoff eingesetzt, um auch Kinder und Jugendliche impfen zu können. Der Termin für die hier nötige Zweitimpfung wird direkt beim Besuch mitgeteilt.

Zudem wird am Freitag, 30.7.2021 von 17 bis 21 Uhr in der „Alten Angerturnhalle“ Johnson&Johnson ohne vorherige Registrierungs- und Terminierungspflicht verimpft.

Vorschaubild: © Oliver Berg (dpa)