7,3 Millionen Euro hat das Bundesministerium für Bildung und Forschung bereits investiert. Neun Studiengänge aus vier Fakultäten, zehn Professoren und Lehrkräfte und 30 Projektmitarbeiter sind daran beteiligt. Über 75 Prozent der fächerübergreifenden Projekte werden in Kooperation mit externen Partnern durchgeführt.
Coburg ist eine von fünf Hochschulen, die innerhalb ihres Qualitätspakt-Lehre-Konzepts einen besonderen Schwerpunkt auf den Ausbau von Angeboten in den Themenfeldern Employbility, Praxisbezug und Übergang Studium-Beruf legen.
"Das Bundesministerium für Bildung ist an uns herangetreten und hat uns gebeten, die bundesweite Workshop-Reihe Studium & Berufswelt zu ergänzen", sagt Claudia Schlager, die wissenschaftliche Koordinatorin "COnzept".


Coburg gibt Antworten

Am Donnerstag, 25., und Freitag, 26.