Drei haben bereits ihren Hut in den Ring geworfen: der ehemalige Abgeordnete Carl-Christian Dressel aus Coburg, der Rödentaler Marc Stichert sowie der Gewerkschafter Mathias Eckardt - außerdem wird auch immer wieder Coburgs Zweiter Bürgermeister Norbert Tessmer als möglicher Interessent gehandelt.

Der SPD-Ortsverein Coburg-Nordost hat sich jetzt dafür ausgesprochen, eine Kandidatur seines Vorsitzenden Mathias Eckardt zu unterstützen. Mit ihm stehe ein Kandidat zur Verfügung, der dem Arbeitnehmerflügel zugerechnet werden könne. In einer Pressemitteilung heißt es außerdem: "Als DGB-Regionsvorsitzender, stellvertretender bayerischer Landesvorsitzender und oberfränkischer Bezirksvorsitzender der SPD-Arbeitsgemeinschaft für Arbeitnehmerfragen hat Mathias Eckardt die soziale Gerechtigkeit auf seine Fahne geschrieben und genießt das Vertrauen der Sozialdemokraten."

Die Nominierungskonferenz der SPD ist für den 21. September geplant.