Die entsprechende Ernennungsurkunde wurde ihm vom Präsidenten des Oberlandesgerichts Bamberg Clemens Lückemann in Coburg ausgehändigt. 1952 in Ansbach geboren wuchs Krauß in Coburg auf.


Nach dem Studium der Rechtswissenschaften in Erlangen und Ableistung des Referendariats trat Krauß im Januar 1988 in den bayerischen Justizdienst ein und war zunächst bei der Staatsanwaltschaft Coburg tätig. Sein Berufsweg führte ihn an das Amtsgericht Kronach, das Amts- und Landgericht Coburg sowie an die Generalstaatsanwaltschaft und das Oberlandesgericht Bamberg.


Seit September 2009 Präsident des Landgerichts Coburg


Seit September 2006 war Krauß Vizepräsident, seit September 2009 ist er Präsident des Landgerichts Coburg. In seine Amtszeit fiel die Neugestaltung des Außenbereichs sowie der nach modernsten Sicherheitskonzepten neu geschaffene Eingangsbereich des Coburger Justizgebäudes. Seit Oktober 2011 ist Krauß Vorsitzender des Präsidialrats der Ordentlichen Gerichtsbarkeit in Bayern.