Große Ehre für die junge Coburger Geigerin Marie Koonert. Nach einer intensiven Probenwoche darf sie als Mitglied des vbw Festivalorchesters gemeinsam mit dem Stargeiger David Garrett im Kurhaus Bad Wörishofen auftreten. Nach dem ersten Konzert am Sonntag steht an diesem Montag (20 Uhr) ein weiteres Konzert mit Garrett auf dem Programm.


Erfolgreiches Casting

Nach einem Casting qualifizierte sich Marie Koonert für die Mitwirkung im Festivalorchester, in dem ausschließlich Preisträger des Bundeswettbewerbs "Jugend musiziert" teilnehmen. Marie Koonert ist bereits mehrfache "Jugend musiziert"-Preisträgerin und zudem in der Region Coburg schon in einer Reihe von Konzerten im Orchester, aber auch als Solistin hervorgetreten. Wiederholt war sie an den Mitmach-Konzerten des Landestheaters beteiligt.


"Festival der Nationen"

Das Festivalorchester wird getragen von der Vereinigung der bayerischen Wirtschaft. Partner dieses Förderprojektes für Schüler und Jugendliche im Alter von 11 bis 17 Jahren sind das Bayerische Staatsministerium für Unterricht und Kultus sowie die Stiftung art 131. Herausragende Musikerinnen und Musiker aus Bayern erhalten unter professioneller Anleitung durch die Dozenten die Möglichkeit, in der "musikalischen Nationalmannschaft Bayerns" zu musizieren.
Stargeiger David Garrett, in Aachen geborener Sohn eines deutschen Juristen und einer amerikanischen Primaballerina, erhielt im Alter von vier Jahren seine erste Geige. Bereits mit zehn absolviert er seinen ersten Auftritt mit den Hamburger Philharmonikern.
Als Dreizehnjähriger erhält er als jüngster Künstler einen Exklusivvertrag bei der Deutschen Grammophon Gesellschaft. Er spielt mit den bedeutendsten Orchestern und Dirigenten, darunter Zubin Mehta, Claudio Abbado, Giuseppe Sinopoli und Yehudi Menuhin.
Das "Festival der Nationen" in Bad Wörishofen dauert noch bis zum 30. September und präsentiert sich als Treffpunkt für Stars der internationalen Musikszene. Dazu zählt die Klarinettisten Sabine Meyer, die im Januar 2015 bei einem Sinfoniekonzert im Landestheater Coburg gastierte und in Bad Wörishofen das Eröffnungskonzert gestaltet. Weitere Solisten sind der Bratschist Nils Mönkemeyer und die Pianistin Alice Sara Ott. ct