Zwei Personengruppen gerieten am Samstagabend (27.06.2021) am Bahnhof in Coburg Nord aneinander.

Bei der Auseinandersetzung erlitten zwei 17-Jährige Verletzungen. Die Kriminalpolizei Coburg ermittelt und sucht Zeugen, wie das Polizeipräsidium Oberfranken mitteilt. 

Coburg: Streit am Bahnhof - Männer werfen Jugendlichen ins Gleisbett

Im Verlauf des Streits warfen ein 29-Jähriger und 25-Jähriger den 17-Jährigen zunächst ins Gleisbett und traten diesen anschließend mit den Füßen gegen den Kopf.

Anschließend wurde der zweite, ebenfalls 17-Jährige, von den beiden Tatverdächtigen mit den Fäusten in den Bauch geschlagen. Die zwei Tatverdächtigen sowie weitere Personen der Gruppe konnten von den hinzugerufenen Polizeibeamten gefasst werden. Die Verletzten kamen zur weiteren Abklärung ins Klinikum Coburg. 

Die Kriminalpolizei Coburg hat die Ermittlungen aufgenommen und bittet Zeugen, die den Vorfall beobachtet haben und sachdienliche Hinweise geben können, sich unter der Telefonnummer 09561/645-0 zu melden.

Vorschaubild: © Symbolfoto: Christopher Schulz